Gestalten Sie die Zukunft grün!

Machen Sie jetzt mit und stimmen Sie jetzt für die besten grünen Technologien des Jahres: Wäauml;hlen Sie hier ganz einfach Ihre persönlichen Favoriten im Wettbewerb um die GreenTec Awards 2015. Jede Stimme zählt: Über das Online-Voting wird einer der drei Nominierten in jeder Kategorie bestimmt. Im Anschluss bestimmt die Jury aus diesen den Gewinner. Der WWF Sonderpreis ist der einzige Preis, der direkt und ausschließlich über das Online-Voting als Publikumspreis ermittelt wird. Der TÜV NORD prüft den gesamten Auswahl- und Bewertungsprozess und zeichnet diesen mit dem Gütesiegel „Certified process of competition" aus. 

Nehmen Sie am Online-Voting teil:

Mit Ihrer Stimme beschleunigen Sie den Bewusstseinswandel in der Gesellschaft und verhelfen allen Bewerbern zu einer verstärkten Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Dafür bedanken wir uns im Namen aller Wettbewerbsteilnehmer und Partner recht herzlich bei Ihnen! 

Ihr Team von ProSieben.de und den GreenTec Awards



Galileo Wissenspreis

Der Galileo Wissenspreis zeichnet Erfindungen und Initiativen aus, die unser Leben in unserer Umwelt harmonischer gestalten oder helfen, die Umwelt zu schützen. Im Fokus stehen Erfindungen und Ideen für einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensstil. Hierbei stehen insbesondere die Verbindung von Alltag, Engagement und Technologie im Mittelpunkt. Der Galileo Wissenspreis will wachrütteln, aufklären und aufzeigen, was jeder Einzelne für die Umwelt tun kann. Die Jury prämiert Erfindungen, Ideen und technische Erneuerungen, die die Umwelt schonen und die Zukunft verändern.

Die Patenschaft für den Galileo Wissenspreis hat ProSieben übernommen.

Bild
BioBind – Luftgestützte Beseitigung von Öl im Meer mit biogenen Bindern
Universität Rostock, Lehrstuhl für Geotechnik und Küstenwasserbau
17%

Bild
CityTree
Green City Solutions
4%

Bild
CONE PAL − Die nachhaltige Palette
CONE PAL Vertriebs- gesellschaft
29%

Bild
Current Table
MvA
3%

Bild
Das PET- Flaschenhaus
Lernen-Helfen-Leben
14%

Bild
Das X-Windwerk − Windenergie 2.0
NTS Energie- und Transportsysteme
7%

Bild
Die Umweltmonster
Anastasia Bodarenko
3%

Bild
Eine Betonkuppel zum Aufblasen
TU Wien
6%

Bild
SmartKlean – Willkommen zur Zukunft von Wäschepflege!
Golden Patents
4%

Bild
Wiederbefüllbare Kaffeekapsel aus Edelstahl für NESPRESSO® Maschinen
Mycoffeestar
12%




ProSiebenSat.1 Accelerator Startup-Preis

2015 loben die GreenTec Awards erstmalig zusammen mit ProSiebenSat.1 den Accelerator Startup-Preis für junge Unternehmen und Initiativen mit Technikbezug im Bereich Umwelt- oder Ressourcenschutz aus. Startups sind im Verständnis der GreenTec Awards Unternehmen, die nicht länger als drei Jahre existieren. Das Ziel des Preises ist es, Entrepreneurship zu fördern und auf vielversprechende Gründungen, die einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz leisten, hinzuweisen. Entscheidende Kriterien für die Preisvergabe sind der Innovationsgrad der Basistechnologie oder Dienstleistung und deren Beitrag zum Umwelt- oder Ressourcenschutz. Weiterhin wird die Signalwirkung des Startup's sowohl für die New als auch die Old Economy bewertet. Die Erreichung einer Balance zwischen Ökologie und Ökonomie ist ebenfalls entscheidend. Darüber hinaus fließt das persönliche Engagement des Gründers/der Gründerin beziehungsweise des Gründerteams in die Bewertung ein.

Die Patenschaft für den ProSiebenSat.1 Accelerator Startup-Preis hat ProSiebenSat.1 übernommen.

Bild
bettervest – gemeinsam in eine bessere Welt investieren
Bettervest
5%

Bild
CityTree
Green City Solutions
6%

Bild
Cowsharing Plattform "Beef.mu“
Beef.mu
5%

Bild
deeliva − instant local delivery
Deeliva
3%

Bild
Dusche der Zukunft
Orbital Systems AB
11%

Bild
EDYOU − Die sichere Lern- und Kommunikations-plattform
EDYOU
3%

Bild
Fairphone
Fairphone
16%

Bild
Kostenfreies Handysammelsystem
Teqcycle Solutions
5%

Bild
Little Sun – Solarlicht für die ganze Welt
Little Sun
32%

Bild
Ökologische Fußbodenheizung
Wärmekombinat
14%




WWF Sonderpreis

In Kooperation mit dem WWF Deutschland (World Wide Fund for Nature) verleihen die GreenTec Awards 2015 erneut einen Sonderpreis für herausragende Naturschutzprojekte. Naturschutz fängt vor der Haustür an. Basierend auf dieser Überzeugung ehrt der WWF auch dieses Jahr herausragende Naturschutzprojekte, um der Zerstörung der heimischen Natur und Umwelt entgegenzuwirken. Ausgezeichnet werden Maßnahmen zum Schutz von Gewässern, Wäldern und Küsten oder Aktionen zum Erhalt der Natur in der Stadt. Der Gewinner wird direkt und ausschließlich über das öffentliche Online-Voting ermittelt, der WWF Sonderpreis ist somit der einzige Publikumspreis. Ausschlaggebende Kriterien in dieser Kategorie sind die naturschutzfachliche Bedeutsamkeit des Projektes, das Potenzial für integrativen Naturschutz, der Innovationsgrad der Idee sowie deren öffentliche Wirkung. Dazu zählt auch die Berücksichtigung von regionalen Medien und die Inklusion verschiedener Akteure. Darüber hinaus ist die Unterstützung des Projektes zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt genauso wichtig wie der Beitrag zur Umweltbildung, Die Entwicklung von Bildungsmaterialien und die Nutzung neuer Vermittlungsmethoden sind ein weiterer Teil des Kriterienkatalogs.

Die Patenschaft für den WWF Sonderpreis hat der WWF übernommen.

Bild
Ackerhelden − Bio-Gemüseäcker zur Miete
Ackerhelden
12%

Bild
Frischzellenkur für die Tegeler Heide im Vogelschutz- reservat Flughafensee
NABU LV Berlin, AG Flughafensee
3%

Bild
Lernen vom Gemüse – die Prinzessinnen-gärten bauen Gärten in Schulen auf
Prinzessinnen-garten
9%

Bild
Mit dem Bagger für Lurchi & Co – Feuchtbiotop-Projekt im Spessart Stadt Lohr a.Main
Forstverwaltung der Stadt Lohr am Main
2%

Bild
Naturschutz- projekt Felis-Lupus – Wolf, Wildkatze und Luchs in Thüringen
Naturschutzbund Deutschland Saale-Holzland-Kreis
9%

Bild
Nimm 4 – Stadthühner auf Tour
Stadtpflanzer, Vereinigte Leipziger Wohnungs- genossenschaft
20%

Bild
Poitou-Esel – Vermittler für den Naturschutz
Arche Warder – Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen
6%

Bild
Rückkehr der Robben
Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur
13%

Bild
Weiterent-wicklung des Neuteichgebiets
Naturschutzbund Deutschland, Regionalverband Senftenberg
2%

Bild
Wildkatzenland an Werra und Meißner
Jagdverein Hubertus Kreis Eschwege
24%




Wasser & Abwasser

Sauberes Wasser ist eine wertvolle Ressource und leider noch immer für Millionen von Menschen ein Luxusgut. Aber nicht nur Menschen, Tiere und Pflanzen benötigen sauberes Wasser, sondern auch in den Bereichen Haushalt, Wirtschaft sowie Industrie sind wir darauf angewiesen. Der tägliche Wasserverbrauch in Deutschland liegt zurzeit bei rund 122 Litern pro Einwohner. Eine qualitativ hochwertige Wasserversorgung, der sorgfältige Umgang mit Wasser und eine umweltgerechte Entsorgung anfallenden Abwassers sind Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung nicht nur in Deutschland sondern weltweit. Die GreenTec Awards ehren Projekte, die einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser fördern, zur Verbesserung der Aufbereitung von Trink- und Brauchwasser führen und zu der Behandlung von Abwässern oder anderweitig zu einer Verbesserung der Gewässerentwicklung beitragen. Bewertet wird hierbei der Technologiebezug und der Innovationsgrad, der Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Wasser sowie die Wirtschaftlichkeit des Projektes und die Höhe des administrativen Aufwands. Berücksichtigt werden sowohl quantitative als auch qualitative Aspekte. Des Weiteren achtet die Jury darauf, inwiefern die Idee bzw. das dazugehörige Team geeignet ist, für einen sorgsameren Umgang mit Wasser zu werben. Zudem wird die Skalierbarkeit des Projektes untersucht, also ob das Projekt in weiteren Anwendungen übertragbar oder in verschiedenen Märkten nutzbar ist.

Die Patenschaft für die Kategorie Wasser & Abwasser hat die DWA, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., übernommen.

Bild
BioBind − Luftgestützte Beseitigung von Öl im Meer mit biogenen Bindern
Universität Rostock, Lehrstuhl für Geotechnik und Küstenwasserbau
9%

Bild
Klimaneutrale Steinzeugrohre. Technologie für die nächsten Generationen
Steinzeug-Keramo
5%

Bild
Mobile Wasser-aufbereitung für Kreislaufführung von Prozess-abwässern
Reprotex
10%

Bild
Nachhaltige Abwasser-aufbereitung
EDUR Pumpenfabrik
7%

Bild
Nature's Genius: Gesundheit von Fluss und Gemeinde durch Biomimicry Südafrika
In/formal South
4%

Bild
RAINGAIN
TU Delft
3%

Bild
SmartKlean – Willkommen zur Zukunft von Wäschepflege!
Golden Patents
4%

Bild
The Ocean Cleanup
The Ocean Cleanup
34%

Bild
Verein zum Ökologischen Gewässerschutz Treptitz e.V.
VÖG Treptitz
4%

Bild
Wasser 3.0 − StressFix
Universität Koblenz-Landau
21%




Urbanisierung

Der Megatrend Urbanisierung ist eines der bestimmenden Phänomene sowohl der Gegenwart als auch der Zukunft. In Anbetracht des aktuellen Bevölkerungswachstums sowie der stetig ansteigenden Urbanisierungsraten wird im übertragenen Sinn bis zum Jahr 2050 jeden fünften Tag eine Stadt mit einer Million Einwohnern entstehen. Auch bei den diesjährigen GreenTec Awards ist das Thema Urbanisierung präsent. Kriterien für die Preisvergabe sind der Innovationsgrad des Projektes, ob die Idee einen Technologiebezug aufweist und welchen Beitrag die Idee zur Verbesserung der Lebensqualität im urbanen Raum leistet. Dabei werden neben quantitativen und qualitativen Aspekten sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch der administrative Aufwand bei der Umsetzung der Idee berücksichtigt. Wichtig ist außerdem die Skalierbarkeit, das heißt, sind weitere Anwendungen denkbar oder kann die Idee auf verschiedene Märkte übertragen werden.

Die Patenschaft für die Kategorie Urbanisierung hat Berlin Partner übernommen.

Bild
3for2 – Beyond Efficiency
ETH Zürich
8%

Bild
Ciudad Creative Digital (CCD)
Carlo Ratti Associati
2%

Bild
Forschung für die Energiezukunft
OMA
6%

Bild
Forschung für die Energiezukunft
Aspern Smart City Research
4%

Bild
Liam F1 UWT
The Archimedes
12%

Bild
Metro Plattform Inspiro
Siemens AG
19%

Bild
PRECINX® Strategic Urban Design Tool
UrbanGrowth NSW
2%

Bild
Rooftop
Team Rooftop
28%

Bild
SEMIZENTRAL Germany Infrastruktur– lösungen für die Städte der Zukunft
IWAR, TU Darmstadt
13%

Bild
The BIG U
BIG - Bjarke Ingels Group
5%




Reise

Weltweit steigt das Tourismusaufkommen von Jahr zu Jahr und trägt zur Verständigung der Kulturen bei. Tourismus ist aber auch mit einer Belastung unserer Umwelt verbunden, kann andererseits auch Grundwerte wie den Erhalt der Natur transportieren und für regionale Arbeitsplätze sorgen. Nachhaltiger Tourismus steigert den Erlebniswert und ist eingebettet in die Gegebenheiten des Urlaubsziels. Entscheidende Kriterien für die Vergabe des Preises sind, welchen Beitrag das Projekt zum Umwelt- und Naturschutz leistet und inwiefern sich das Projekt von anderen Tourismusangeboten der Region abhebt. Ferner bewertet die Jury den Grad der Integration sowohl der Reisenden als auch der regionalen Bevölkerung in das Konzept. Ebenso wird berücksichtigt, ob das Projekt nicht nur durch den Verzicht von Aktivitäten charakterisiert ist, sondern vielmehr alternative Konzepte zur Umsetzung touristischer Ziele findet und ob diese Konzepte einen positiven Einfluss auf die Region haben.

Die Patenschaft für die Kategorie Reise hat der DRV, Deutscher ReiseVerband e.V., übernommen.

Bild
TIME Unlimited Tours
TIME Unlimited Tours
10%

Bild
Corporate Social Responsibility im Tourismus
TourCert
5%

Bild
Die 4Cs: Das Nachhaltigkeits-programm von Wilderness Safaris
Wilderness Safaris
8%

Bild
E-Finca Tourismus − Emissionsfrei Mallorca er-fahren
e8energy
11%

Bild
eTukTuk: Fun-Flavored Electric Vehicles!
eTukTuk
15%

Bild
Klimaneutral zertifiziertes Stadthotel Vorreiter im kreativen Umweltschutz
Hotel Luise
20%

Bild
LNG HYBRID Barge
Becker Marine Systems
10%

Bild
Pimalai Resort and Spa – Ein grünes Resort
PIMALAI Resort & Spa
4%

Bild
Puri Dajuma Beach Eco Resort und Spa
Puri Dajuma Eco Resort
3%

Bild
Sunkid Zauberteppich, das „Öko-Personen-förderband“
Sunkid
14%




Recycling & Ressourcen

Recycling ist die älteste Umwelttechnologie, aber durch Rohstoffverknappung und Klimawandel aktueller denn je. Innovatives Recycling beschäftigt sich heutzutage mit neuen Fragen: Wie werden werthaltige Abfälle möglichst vollständig in Sekundärrohstoffe umgewandelt? Wie berücksichtigt man bereits beim Design neuer Produkte deren Potenzial zur Zweitverwertung? Wie schafft man es, wertvolle aber schwierig zu separierende Rohstoffe wie seltene Erden intelligent und vollständig zurückzugewinnen? Wie werden neue Konzepte wie Urban Mining und UpCycling vorangebracht? Entscheidend für die Preisvergabe ist, welchen Beitrag die Idee zur Schonung der Umwelt leistet, welche Steigerungen bei der Wiederverwertung erzielt werden können, wie innovativ und umsetzbar die Idee ist und ob sie sich als Botschafter mit positivem Image eignet. Ausschlaggebend ist weiterhin die Qualität beziehungsweise der Wert des zur Wiederverwertung erzielten Materials. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Recycling & Ressourcen hat der BDE, Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., übernommen.

Bild
Biologisch abbaubarer antibakterieller Absorber auf Basis von Quallen
Cine al
11%

Bild
IC-Prozess: Umwelt-schonendes Kühlschrank-recycling der nächsten Generation
BHS-Sonthofen
9%

Bild
Kunststoff-Upcycling: Henkel und Interseroh schließen den Kreislauf
INTERSEROH
6%

Bild
Nachwachsende Rohstoffe in Infrastruktur-Produkten
Langmatz
22%

Bild
Puralube – Wir schützen die Atmosphäre
PURALUBE
2%

Bild
ReeVOLT! eCycling
WEMAG AG
11%

Bild
Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser
Berliner Wasserbetriebe
17%

Bild
Von Kunststoff-einkaufstaschen zu Kohlenstoff-nanoröhren
University of Adelaide
3%

Bild
Wiederbefüllbare Kaffeekapsel aus Edelstahl für NESPRESSO® Maschinen
Mycoffeestar
15%

Bild
Wiederverwertung von Mineral-deckenplatten verschiedener Hersteller
Armstrong Building Products
4%




Produktion

Im Lebenszyklus eines Produkts spielt bei der Gesamt-Ökobilanz die Produktion oft die entscheidende Rolle. Die GreenTec Awards ehren Projekte mit innovativen, ganzheitlichen Ansätzen zur Material- und Energieeffizienz und/oder der Minderung der Entstehung umweltbelastender Nebenprodukte. Themen im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Produktion sind unter anderem Wasserverbrauch und -reinhaltung, Abluftbehandlung, Leichtbau, Energierückgewinnung, Methoden zur Prozessoptimierung, Ausschussminimierung und ein effizienter Umgang mit jeglichen Ressourcen. Entscheidend für die Preisvergabe ist, welchen Beitrag die Innovation zur Schonung der Umwelt leistet, wie umweltverträglich die Produktionstechnologien und -methoden sind, ob die Anwendung übertragbar ist und sich als guter Botschafter für mehr Umweltfreundlichkeit in der Produktion eignet. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse. Berücksichtigung findet zudem, inwieweit ein systematischer Ansatz vorliegt, das heißt, in welcher Form der Energie- und Materialeinsatz im Produktionsprozess in Summe optimiert wird. Die ökologische und ökonomische Wettbewerbsfähigkeit beschreibt dabei ein weiteres Entscheidungskriterium der Jury.

Die Patenschaft für die Kategorie Produktion hat der ZVEI, Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., übernommen.

Bild
CONE PAL – Die nachhaltige Palette
CONE PAL Vertriebs-gesellschaft
27%

Bild
Diamond Serie – energieoptimiert und nachhaltig
Robatech
3%

Bild
Direkte bio- technologische Herstellung von Kohlenwasser-stoffen aus Zucker
Global Bioenergies
3%

Bild
EnergyTube die Standard Batterie
EnergyTube Holding
6%

Bild
Fairphone
Fairphone
15%

Bild
Industrielle Abwärmenutzung durch thermische Energie-speicherung
ZAE Bayern
11%

Bild
Kompostierbare Netzverpackung aus Modal Buchenholz-Zellulose
Verpackungs-zentrum Graz
25%

Bild
KV-E-Chain
TH Wildau – FGVL
1%

Bild
Möglichkeiten des GPS gestützten Beikraut- management im Gemüsebau
Walter Hege Kartoffel- und Gemüsebau
7%

Bild
Qmilk Faser – die  Faser aus Non-Food Milch
Qmilch Deutschland
3%




Lifestyle

Trends bestimmen unseren täglichen Lebensstil, sie sind Ausdruck von Veränderungen und Strömungen in unserer Gesellschaft. Und das nicht nur in der Mode sondern auch in Wirtschaft oder Technologie. Ausgezeichnet werden Ideen, Produkte und neue Konzepte aus allen Lifestyle-Bereichen wie zum Beispiel Sport, Kosmetik, Fashion, Reisen, Gesundheit und Ernährung. Das Spektrum ist groß. Die GreenTec Awards prämieren umweltfreundliche Konzepte und Dienstleistungen, die Wiederverwertbarkeit und Cradle-to-Cradle-Cycles beachten. Bewertet wird in dieser Kategorie der Beitrag zur Schonung der Umwelt, der Innovationsgrad und das Trendpotenzial der Idee und ob es eventuell erste Botschafter für die Idee gibt. Wodurch sich die Idee von bekannten Ansätzen abgrenzt, stellt ebenfalls ein Entscheidungskriterium dar. Außerdem bewertet die Jury, ob ein Technologiebezug vorhanden ist und inwieweit sich die Idee zur medialen Verwertung eignet.

Die Patenschaft für die Kategorie Lifestyle hat das Online-Magazin Love Green übernommen.

Bild
Ackerhelden – Bio-Gemüseäcker zur Miete
Ackerhelden
24%

Bild
Beliya – Schöne Taschen, die Gutes tun
Beliya
5%

Bild
Bureo – Skateboards für plastikfreie Ozeane
Bureo
9%

Bild
Interkultureller urbaner Garten
Himmelbeet
5%

Bild
Kartoni – Der Pappkicker
Kickpack
5%

Bild
Little Sun – Solarlicht für die ganze Welt
Little Sun
25%

Bild
mundraub.org – Entdecke deine Umgebung neu!
Terra Concordia
7%

Bild
ROOM IN A BOX
Palm & Dissen
4%

Bild
TÜTLE – die wahrscheinlich umweltfreund-lichste Tüte
Apomore
13%

Bild
Veganz Food Trailer
Veganz Food Trailer
4%




Kommunikation

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. Das gilt für nahezu jedes Produkt. Und insbesondere für innovative Lösungen aus dem Bereich Umweltschutz und grüne Technologien werden Macher und Institutionen gesucht, die mit ideenreicher Kommunikation helfen, grüne Projekte erfolgreich zu machen. Ausgezeichnet werden Marken- und/oder Werbekampagnen sowie redaktionelle Beiträge (Print, Hörfunk, TV). Entscheidend für die Jury sind die Kriterien, ob die Kampagne einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leistet und ob auf überzeugende Weise klar wird, welchen Nutzen eine Umwelttechnologie oder ein umweltfreundliches Produkt hat. Ebenso berücksichtigt wird, wie effizient und wirksam die Kampagne ihre Zielgruppe erreicht und wie groß die erreichte/erreichbare Zielgruppe ist. Darüber hinaus wird bewertet, welcher Aufwand zur Kommunikation der Botschaften betrieben wurde und inwieweit die Kommunikationsinitiative das Verständnis für Technik und Umwelt verändert.

Die Patenschaft für die Kategorie Kommunikation hat die Agentur Serviceplan übernommen.

Bild
"Berlin tüt was!"
Stiftung Naturschutz Berlin
5%

Bild
"Pfand gehört daneben"
Machen statt Quatschen
28%

Bild
Deine Isar
Deine Isar
7%

Bild
Der BMW i8: Auf dem Weg vom Unmöglichen zum Bahnbrechenden.
BMW Group
24%

Bild
KNORR Nachhaltigkeits-kampagne
deepblue networks
1%

Bild
RAW for the Oceans
G-Star RAW
4%

Bild
Stimme des Waldes
WWF Deutschland
16%

Bild
Toyota Hybrid Kampagne mit Prahl und Liefers
Saatchi & Saatchi
5%

Bild
Trenntstadt Berlin: Richtig wegwerfen mit den Füchsen Berlin
Berliner Stadtreinigungs-betriebe
4%

Bild
Zeit statt Zeug
Scholz & Volkmer
6%




Energie

Das Mammutprojekt Energiewende beginnt gerade erst und viele Fragen sind noch immer unbeantwortet. Wer jetzt die richtigen Antworten findet, hat die Chance die Energiewende mitzugestalten und ihr zum Erfolg zu verhelfen. Die GreenTec Awards honorieren Ansätze, die zeigen, wie erneuerbare Energien effizienter, anwendbarer und innovativer gemacht werden können: von der Energiegewinnung bis zur Übertragung, von der Steigerung des Wirkungsgrads bis zur Speicherung, von Kraftstoffen bis zu dezentralen Lösungen. Zielgruppen von Innovationen können sowohl Privatkunden als auch die Industrie sein. Entscheidende Kriterien für die Preisvergabe sind, welchen Beitrag die Idee zur Schonung der Umwelt leistet, wie hoch der Innovationsgrad und der mögliche Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung sind. Weiter bewertet die Jury, ob sich die Idee gut umsetzen lässt, ob sie kompatibel zu bestehenden Strukturen ist und Potenzial für eine hervorragende mediale Verbreitung hat. Außerdem fließt in die Bewertung mit ein, inwieweit das Projekt in der Lage ist, das Nutzerverhalten zu beeinflussen. Die Jury berücksichtigt bei ihrer Entscheidung sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse. 

Die Patenschaft für die Kategorie Energie hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE übernommen.

Bild
"ecoBack" Mikroklima in Backöfen erzeugen
E.G.O. Elektro-Geräte
5%

Bild
amphiro a1 – die intelligente Verbrauchs-anzeige für die Dusche
Amphiro AG
5%

Bild
bettervest – gemeinsam in eine bessere Welt investieren
Bettervest
4%

Bild
Energiepark, der Zukunfts- und Wissensspeicher
Stadtwerke Heidelberg Energie
11%

Bild
Feuer und Flamme für die Brennstoffzelle
N2telligence
12%

Bild
H2BER Projekt
TOTAL Deutschland
2%

Bild
Massive Heizenergie- einsparungen mit Mobilen Fussboden-Heizmatten
Ing.-Büro für alternative Energietechnik
6%

Bild
NATURSTROM vor Ort – dezentrale Energieerzeugungs- und -verbrauchs-lösungen
NATURSTROM AG
30%

Bild
Smart Country - Stromversor-gungsnetze der Zukunft: Modell-projekt Eifel
RWE Deutschland AG
23%

Bild
V-Tex
Enviro-Cool
3%




Bauen & Wohnen

Der Weg vom fossil beheizten Durchschnittshaus zum Plus-Energie-Haus ist noch lang. Und gerade im Baubereich sind die Beharrungskräfte von Bauherren und Politik groß. Doch deshalb gilt es Zeichen zu setzen. Die GreenTec Awards prämieren innovative, ökologische und ressourcenschonende Projekte im Bereich Bauen und Wohnen. Berücksichtigung finden sowohl Anwendungen im Industrie- als auch im Privatbereich, beginnend bei innovativen Materialien und Bauverfahren über Architekturkonzepte und konkrete Entwürfe, Haustechnik und Inneneinrichtungen bis hin zu Fragen der Sanierung bzw. einem ökologischen Abriss. Entscheidende Kriterien für die Preisvergabe sind, welchen Beitrag das Projekt zur Schonung der Umwelt leistet, ob Funktion und Ästhetik passen und die Wohnqualität gesteigert wird. Ebenso relevant für die Preisvergabe ist das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse, ob der Beitrag medial gut verwertbar ist und ob er sich als Leuchtturmprojekt eignet. Zudem ist wichtig, inwiefern es dem Projekt durch Technologie gelingt, Gebäude und Umwelt in Einklang zu bringen, ebenso wie der Innovationsgrad den das Projekt aufweist. 

Die Patenschaft für die Kategorie Bauen & Wohnen hat der GdW, Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V., übernommen.

Bild
Effiziente Heizungs-, Raumtemperatur-, Brauchwasser- und Solar-regelung
innotemp
16%

Bild
Eine Betonkuppel zum Aufblasen
TU Wien
10%

Bild
Errichtung eines Holzhackschnit-zelkraftwerkes für 550 eigene Wohnungen
Wohnstätte Stade Immobilien
10%

Bild
Holzschaum – Natürlicher Hartschaum ohne Erdöl für Dämmung und Verpackung
Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut, WKI
24%

Bild
NeptuTherm® – Die 100 Prozent naturreine Dämmung aus dem Meer
NeptuTherm / Neptu
5%

Bild
Ökologische Fußbodenheizung
Wärmekombinat
12%

Bild
PAVAROOM – Innenausbau-platte auf Holzfaserbasis
PAVATEX
5%

Bild
ThermaSmart PRO – Der innovative Dämmstoff aus thermoplastischem Elastomer
Thermaflex Isolierprodukte
3%

Bild
VIP4ALL: Schlanke, nachhaltige und preiswerte Vakuum-isolationspaneele
va-Q-tec
6%

Bild
WindRail – Das Flachdach als Nachhaltigkeits-zentrum
Anerdgy AG
9%




Automobilität

Umwelt und Mobilität stehen seit Jahren im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Mobilitätsgrad der Weltbevölkerung wächst, Ressourcen werden knapper und Emissionen wie Abgase und Lärm können heute deutlich verringert werden. In der Kategorie Automobilität qualifizieren sich technologische Innovationen (Gewichtseinsparung, Verbrauchsoptimierung, Lebenszyklusverlängerung, Produktion, Materialien), umweltfreundliche Mobilitätskonzepte und Mobilitätsdienstleistungen. Kriterien für die Preisvergabe sind der Beitrag zur Schonung der Umwelt, der Innovationsgrad und ob die Idee als Botschafter für mehr Umweltfreundlichkeit im Bereich Mobilität geeignet ist. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Automobilität haben der VDA, Verband der Automobilindustrie e. V. und der ADAC, Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V., übernommen.

Bild
4H50TIC − Entwicklung eines Downsizing-Industriemotors mit 56 Kilowatt Leistung
Motorenfabrik Hatz
29%

Bild
Bio-Conceptcar
Hochschule Hannover, Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerk-stoffe
11%

Bild
Das kickTrike – Transport von Personen und kleinen Lasten
Constin
5%

Bild
Mobiler Heimspeicher – bidirektionales Electric Vehicle und Outlander PHEV
MMD Automobile
8%

Bild
Multimodaler Routenplaner
BMW AG
7%

Bild
PANNEX – hochwirksames, leicht biologisch abbaubares Reifendichtmittel 
Pannex AG
3%

Bild
sunliquid – Zellulose-Ethanol aus Agrarrest-stoffen
Clariant Produkte
12%

Bild
Terminal – Zugmaschinen mit vollelek-trischem Antrieb
TERBERG Nordlift
5%

Bild
Velogista – faire und nachhaltige City-Logistik mit Elektro-Lastenrädern
Velogista
17%

Bild
ZMP Autonomes Fahren Projekt – RoboCar
ZMP
4%







Online-Voting powered by