GreenTec Awards 2014 Online-Voting

Herzlich willkommen beim Online-Voting! Auch in diesem Jahr können Sie ab sofort online Ihren persönlichen Favoriten wählen. Zusätzlich zu den neun Kategorien Automobilität, Bauen & Wohnen, Energie, Kommunikation, Lifestyle, Luftfahrt, Produktion, Recycling & Ressourcen und Wasser & Abwasser kann für die vier Sonderpreise Galileo Wissenspreis, intelligent urbanization, Start-up und WWF abgestimmt werden. Der WWF Sonderpreis wird erstmalig direkt und ausschließlich über das Online-Voting als Publikumspreis ermittelt.

So nehmen Sie am Online-Voting teil:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Online-Voting.
Ihr GreenTec Awards-Team

WWF

In Kooperation mit dem WWF Deutschland wird im Rahmen der GreenTec Awards 2014 erstmalig ein Sonderpreis für herausragende Naturschutzprojekte verliehen. Der WWF schreibt jedes Jahr den Wettbewerb Wildes Deutschland aus und fördert somit 50 Naturschutzprojekte. Gefördert werden hierbei Maßnahmen zum Schutz von Gewässern, Wäldern und Küsten oder Aktionen zum Erhalt der Natur in der Stadt. Im Rahmen der GreenTec Awards werden aus den 50 Gewinnerprojekten des diesjährigen Wildes-Deutschland-Wettbewerbs zehn Projekte nominiert. Das Online-Voting ermittelt direkt den Gewinner des WWF Sonderpreises der GreenTec Awards.

Die Patenschaft für den WWF Sonderpreis hat der WWF übernommen.

Bild
Das Buchen-Projekt
Freundeskreis Nationalpark
10%

Bild
Der künstliche Felsen
Schülerakademie Elbe Elster e.V.
8%

Bild
Der Schulhof der Bienen
Aktive Naturschule
16%

Bild
Die Insel der Wildkatzen
Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt
20%

Bild
Die Zählung der Wiesenbrüter
Verein zur Förderung der Umweltbildung im Naturpark Drömling e.V.
1%

Bild
Gesucht: Die Mops- und Bechstein- fledermaus
Naturpark - Verein Dübener Heide e. V.
3%

Bild
Gundula Gelbbauchunke und Tommy Teichmolch suchen ein Zuhause
Förderverein Umweltstation Lias-Grube e.V.
2%

Bild
Lauschangriff auf Wisente
Sielmanns Naturstiftung
2%

Bild
Stadtbiene 2.0
o´pflanzt is! e.V
32%

Bild
Vorsicht Kamera!
Arche Natura
5%




Lifestyle

Trends bestimmen unseren täglichen Lebensstil, sie sind Ausdruck von Veränderungen und Strömungen in unserer Gesellschaft, und das nicht nur in der Mode sondern auch in Wirtschaft oder Technologie. Ausgezeichnet werden Ideen, Produkte und neue Konzepte aus allen Lifestyle-Bereichen wie zum Beispiel Kosmetik, Fashion, Sport, Reisen, Gesundheit und Ernährung. Bewertet wird in dieser Kategorie der Beitrag zur Schonung der Umwelt, der Innovationsgrad und das Trendpotenzial der Idee. Außerdem bewertet die Jury, ob ein Technologiebezug vorhanden ist und inwieweit sich die Idee zur medialen Verwertung eignet.

Die Patenschaft für die Kategorie Lifestyle hat das Online-Magazin Love Green übernommen.

Bild
ARMEDANGELS
Social Fashion Company
8%

Bild
Bio-Natur-Strohhalme
Bio-Strohhalme.com
27%

Bild
DasEis. THE TASTE OF HEIMAT
DasEis. von healthy planet
13%

Bild
Kleiderkreisel
Kleiderkreisel
15%

Bild
Laura (Licht aus recyceltem Altpapier)
Nordwerk recyclingDESIGN
8%

Bild
PYUA - Ecorrect Outerwear
Sportsman
6%

Bild
smartflower™
smartflower energy technology
7%

Bild
Swap in the City
Swap in the City/Mister Paz Ltd
3%

Bild
Uniques Taschendesign aus Airbag
Karin Schmitt
3%

Bild
VeggieHotels - rein vegetarische Hotels, Pensionen und Gästehäuser
VeggieHotels
11%




Wasser & Abwasser

Sauberes Wasser ist eine der wichtigsten Ressourcen. Gesucht werden Ideen zur Verbesserung der Gewässerqualität sowie dem Zugang und ökonomischen Umgang mit Wasser, z.B. Technologien zur Trink-, Brauch- und Abwasserbehandlung. Bewertet wird hierbei der Technologiebezug und der Innovationsgrad, der Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Wasser sowie die Wirtschaftlichkeit des Projekts und die Höhe des administrativen Aufwands. Desweiteren achtet die Jury darauf, inwiefern die Idee bzw. das dazugehörige Team geeignet ist, für einen sorgsameren Umgang mit Wasser zu werben.

Die Patenschaft für die Kategorie Wasser & Abwasser hat die DWA, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., übernommen.

Bild
akvoFloat™ ermöglicht eine nachhaltigere und wirtschaftliche Entsalzung
akvolution
26%

Bild
Automatische Leckortungs- technologie für Wasser- & Abwasser- rohrleitungen
Electro Scan Inc.
4%

Bild
Dezentrale Niederschlags- wasser- behandlung durch Filtersubstrat- rinnensystem
Hauraton & Co. KG
4%

Bild
Filterfreier Leichtflüssigkeits- abscheider ACO Oleosmart
ACO Beton
8%

Bild
IM-MS Integrierter Mischer & Membran Separator
Lenzing Technik
3%

Bild
myCleaner - die Fahrzeug- reinigung der Zukunft
Cleaner
36%

Bild
N2O Wastewater System
Unisense A/S
2%

Bild
Optimierter Betrieb von Abwasser- aufbereitungs- anlagen mit MBR-Technologie
Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG
4%

Bild
Stromspar-Kleinkläranlage
ATB Umwelt- technologien
10%

Bild
WISY Systeme in Sportanlagen - Fussball WM 2014 in Rio de Janeiro
WISY AG
3%




intelligent urbanization Sonderpreis

Der Megatrend Urbanisierung ist eines der bestimmenden Phänomene sowohl der Gegenwart als auch der Zukunft. In Anbetracht des aktuellen Bevölkerungswachstums sowie der stetig ansteigenden Urbanisierungsraten wird im übertragenen Sinn bis zum Jahr 2050 jeden fünften Tag eine Stadt mit einer Million Einwohner entstehen. Auch bei den diesjährigen GreenTec Awards ist das Thema Urbanisierung präsent. In Kooperation mit intelligent urbanization, dem neuen Portal der Messe München rund um das Thema Urbanisierung, wird 2014 zum ersten Mal der intelligent urbanization Sonderpreis verliehen. Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen, die einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität im urbanen Raum leisten.

Die Patenschaft für diesen Sonderpreis hat intelligent urbanization übernommen.

Bild
Bahnunter- führungen im neuen Licht
Stiftung Lebendige Stadt
21%

Bild
BMW i
BMW Group
26%

Bild
CityTouch
Philips CityTouch
3%

Bild
Energie-effiziente Nutzung von Abwärme im Fernwärmenetz von Anshan
Danfoss
27%

Bild
Forté
Lend Lease
5%

Bild
GASOMETER GONG - Lower Vítkovice Area Ostrava, Czech Republic
City of Ostrava
6%

Bild
Lingang New City
gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner
2%

Bild
Microsoft CityNext - gemeinsam für die Stadt von Morgen
Microsoft Deutschland
4%

Bild
SANASA Capivari II
GE Water & Process Technologies
2%

Bild
Water Square Benthemplein
City of Rotterdam
5%




Start-up

Auf dem Weg zur Verbesserung unserer „Ökobilanz“ spielen besonders junge Unternehmen eine wichtige Rolle. Deshalb wird 2014 erstmals ein Sonderpreis in der Kategorie Start-up ausgelobt. Alle an den GreenTec Awards teilnehmenden Unternehmen und Institutionen, die noch nicht länger als 3 Jahre existieren, qualifizieren sich automatisch zusätzlich für diesen Sonderpreis. Das Ziel des Preises ist es, Entrepreneurship zu fördern und auf vielversprechende Gründungen mit einem Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz hinzuweisen. Bewertet wird der Innovationsgrad der Basistechnologie oder der Dienstleistung, der Beitrag zum Umwelt und Ressourcenschutz sowie das Engagement des Gründers bzw. des Gründerteams.

Die Patenschaft für den Start-up Sonderpreis hat Climate-KIC übernommen.

Bild
akvoFloat™ ermöglicht eine nachhaltigere und wirtschaftliche Entsalzung
akvolution
27%

Bild
bettervest – gemeinsam in eine bessere Welt investieren
bettervest
14%

Bild
E-FORCE – Der Bessere Lastwagen
E-FORCE ONE AG
7%

Bild
Erschließung des Protentials von Kaffeekirschen- fruchtfleisch als Biomasse
Pectcof B.V.
5%

Bild
Globales Gebäude- energeeffizienz- Tool
ENERMAP Ltd
5%

Bild
Liter of Light
MyShelter Foundation
5%

Bild
Mehrgeschos- siger Strohballenbau mit hohem Vorfertigungsgrad
Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen
17%

Bild
tado° - Die Heizungs-App
Tado
5%

Bild
Thermondo - Deutschlands erste Online-Plattform für den Heizungswechsel
Thermondo
5%

Bild
unu – dein smarter Elektroroller
unu
10%




Galileo Wissenspreis

Der Galileo Wissenspreis zeichnet Erfindungen und Initiativen aus, die unser Leben in unserer Umwelt harmonischer gestalten oder helfen, die Umwelt zu schützen. Im Fokus stehen Erfindungen und Ideen für einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensstil. Hierbei stehen insbesondere die Verbindung von Alltag, Engagement und Technologie im Mittelpunkt. Der Galileo Wissenspreis will wachrütteln, aufklären und aufzeigen, was jeder Einzelne für die Umwelt tun kann. Die Jury prämiert Erfindungen, Ideen und technische Erneuerungen, die die Umwelt schonen und die Zukunft verändern.

Die Patenschaft für den Galileo Wissenspreis hat ProSieben übernommen.

Bild
„Sprout“ – Pflanze den Rest deines Sprout-Stift’s nach Gebrauch
Sprout Denmark
3%

Bild
Balkonbienen - ein urbanes Zuhause für Bienenvölker
Balkonbienen
19%

Bild
Das PolluSan-System ist ein pflanzenunter- stütztes Raumluft- reinigungssystem
Green Innovation Systems
11%

Bild
Fold-Up Green: Grundlegender Wandel der Verpackung
architecture • design • art
12%

Bild
iFixit. Das kostenlose Reparaturhand- buch für alles, geschrieben von allen
iFixit
11%

Bild
Kleiderkreisel
Kleiderkreisel
6%

Bild
Liquidaufzug
Michael Bärhold
3%

Bild
Schulrucksäcke mit Zukunft – bags for good
Ergobag
6%

Bild
SOLARTE - Die neue Art der Photovoltaik
BELECTRIC OPV
17%

Bild
Zertifizierte wasserdurch- lässige Betonsteine für den Überflutungs- und Gewässerschutz
GODELMANN & Co. KG und HEINRICH KLOSTERMANN & Co. KG Betonwerke
12%




Produktion

Gesucht werden Projekte mit innovativen Ansätzen zum effizienten Umgang mit jeglichen Ressourcen und/oder der Minderung der Entstehung umweltbelastender Nebenprodukte. Themen sind u. a. Abluftbehandlung, Leichtbau, Methoden zur Prozessoptimierung oder Ausschussminimierung. Entscheidend für die Preisvergabe ist, welchen Beitrag die Innovation zur Schonung der Umwelt leistet, wie umweltverträglich die Produktionstechnologien und -methoden sind, ob die Anwendung übertragbar ist und sich als guter Botschafter für mehr Umweltfreundlichkeit in der Produktion eignet. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Produktion hat der ZVEI, Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., übernommen.

Bild
„LI-ON Power“ Abfallsammelfahr- zeug mit Lithium-Ionen-Akkumulator
Geesinknorba
6%

Bild
Airbus blue5: Verringerung der Umweltauswirk- ungen der Flugzeugher- stellung
Airbus Operations
4%

Bild
Fabrik der Zukunft – intelligente Verknüpfung von Produktion & Gebäude
Weidmüller Interface & Co. KG
11%

Bild
Gedruckte Solarzellen aus Papier
TU Chemnitz, Institut für Print- und Medientechnik & e-PINC
34%

Bild
Gretzmeiers Vakuum-Solar-Brennerei
Öko Wein- und Sektgut Heinrich Gretzmeier
3%

Bild
Innovationsallianz Green Carbody Technologies - InnoCaT
Fraunhofer-Institut für Werkzeug- maschinen und Umformtechnik IWU
15%

Bild
Optimierung einer Recyclinganlage, Relux Magdeburg, DE
Alfa Laval Mid Europe
4%

Bild
RHABARBERLEDER by DEEPMELLO
rooters (DEEPMELLO)
4%

Bild
Tinte zur Produktkenn- zeichnung aus nachwachsenden Rohstoffen
prometho
5%

Bild
Varroa Controller - Ernährungs- sicherung durch chemiefreie Bienenführung
ECODESIGN company
16%




Recycling & Ressourcen

Gesucht werden Konzepte zur möglichst vollumfänglichen und hochwertigen Wiederverwertung von Abfällen. Beginnend bei Designansätzen, über die Sammlung und Trennung von Abfällen bis zu differenzierten Verwertungskonzepten reichen mögliche Einreichungen. Entscheidend für die Preisvergabe ist, welchen Beitrag die Idee zur Schonung der Umwelt leistet, welche Steigerungen bei der Wiederverwertung erzielt werden können, wie innovativ und umsetzbar die Idee ist und ob sie sich als Botschafter mit positivem Image eignet. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Recycling & Ressourcen hat der BDE, Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., übernommen.

Bild
Erschließung des Potentials von Kaffeekirschen- fruchtfleisch als Biomasse
Pectcof B.V.
5%

Bild
Liter of Light
MyShelter Foundation
5%

Bild
Mit automat. Detektions-Systemen hocheffiziente Wertstoffaus-beute
Maier & Fabris - Umwelttechnik
5%

Bild
Nachhaltige Produktverant- wortung
HACH LANGE
7%

Bild
Neue CL-Serie Abfall- und Wertstoffbehälter aus 100% Recyclingmaterial
ESE
5%

Bild
Pacific Garbage Screening
HST Systemtechnik & Co. KG
49%

Bild
Phosphor-Rückgewinnung auf Basis des P-RoC-Verfahrens
Alltech Dosieranlagen
5%

Bild
TrashOut Projekt - wilde Müllkippen
TrashOut, s.r.o.
5%

Bild
Verbundmate-rialien auftrennen mit Mikroemulsion
Saperatec
5%

Bild
Wiederverwen- dung von Tonerkartuschen
Farbtoner
11%




Luftfahrt

Wie erreichen wir einen ökologischen Luftverkehr? Beispiele sind neue Materialien, Triebwerkskomponenten, emissionsneutrale Kraftstoffe, "grüne" Logistik bzw. Flughäfen, auf Ressourcenschonung ausgerichtete Luftfahrtkontrolle, Innovationen zur Lärmminderung. Entscheidend für die Preisvergabe sind die Kriterien, welchen messbaren Beitrag die Idee zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit leistet, welchen Innovationsgrad die Idee aufweist und ob sie technisch gut umsetzbar und skalierbar ist. Entscheidend sind der Umwelt- und Energieverbrauch, die wirtschaftliche Umsetzbarkeit und Marktrelevanz sowie die langfristige und systemweite Einsetzbarkeit. Ebenso prüft die Jury, ob sich die Idee zur medialen Verbreitung eignet und ob sie als guter Botschafter für mehr Umweltfreundlichkeit im Luftverkehr fungieren kann.

Die Patenschaft für die Kategorie Luftfahrt hat aireg e.V. übernommen.

Bild
AUFWIND
IBG2, Institut für Pflanzenwissen- schaften - Forschungszen- trum Jülich
21%

Bild
Ce-Liner: Konzeptstudie für ein potenziell emissionsfreies Verkehrsflugzeug
Bauhaus Luftfahrt e.V.
32%

Bild
E-Fan - vollelektrisches Schulungs- flugzeug
EADS Deutschland
5%

Bild
e-Genius
Institut für Flugzeugbau, Uni Stuttgart
5%

Bild
E-PORT AN - Elektromobilität am Flughafen Frankfurt
Stadtwerke Offenbach Holding
9%

Bild
Elektrisches Grünes Taxiing System (EGTS)
SAFRAN
8%

Bild
fairport STR: Klimafreundlich Fliegen mit atmosfair
Flughafen Stuttgart
4%

Bild
UAVs zum Schutz von bedrohten Tierarten
Microsoft Research
6%

Bild
Vorrichtung zum Fernhalten von Vögeln an Flugplätzen
Peter Osypka Stiftung
8%

Bild
Zwickelfüller aus Prepreg-Resten der CFK Produktion
CTC
4%




Kommunikation

Veränderung lebt von Begeisterung. Wie können möglichst viele Unterstützer und Konsumenten angesprochen und mobilisiert werden? Ausgezeichnet werden Marken- und/oder Werbekampagnen sowie redaktionelle Beiträge (Print, Hörfunk, TV). Entscheidend für die Jury sind die Kriterien, ob die Kampagne einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leistet und ob auf überzeugende Weise klar wird, welchen Nutzen eine Umwelttechnologie oder ein umweltfreundliches Produkt hat. Ebenso berücksichtigt wird, wie effizient und wirksam die Kampagne ihre Zielgruppe erreicht und wie groß die erreichte/erreichbare Zielgruppe ist.

Die Patenschaft für die Kategorie Kommunikation hat die Agentur Serviceplan übernommen.

Bild
bettervest – gemeinsam in eine bessere Welt investieren
bettervest
27%

Bild
CO2-freie Zustellung von Paketen und Briefen in Bonn
Deutsche Post DHL
9%

Bild
ebm-papst GreenDay
ebm-papst Unternehmens- gruppe
2%

Bild
Energiewende-Dialog
Siemens AG
2%

Bild
fairport STR – Nachhaltigkeits- rundgang am Flughafen Stuttgart
Flughafen Stuttgart
2%

Bild
Gemeinsam bewegen
VfL Wolfsburg-Fußball
18%

Bild
outdooractive Schutzgebiete
ALPSTEIN & Co. KG
5%

Bild
RESET - Smart Approaches to Sustainability
RESET.org
2%

Bild
Strom09 - Volle Pulle Zukunft mit dem BVB
LichtBlick SE
11%

Bild
TerraCycle - Gib Abfall ein neues Leben
TerraCycle Germany
22%




Energie

Wie kann die Energieerzeugung, -verteilung und -verwendung effizienter und nachhaltiger erfolgen? Die Bandbreite reicht von der Steigerung des Wirkungsgrads bis zu Lösungen der Energiespeicherung; von Kraftstoffen bis zu dezentralen Energieerzeugungs- und - verbrauchslösungen. Entscheidende Kriterien für die Preisvergabe sind, welchen Beitrag die Idee zur Schonung der Umwelt leistet, wie hoch der Innovationsgrad und der mögliche Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung sind. Weiter bewertet die Jury, ob sich die Idee gut umsetzen lässt, ob sie kompatibel zu bestehenden Strukturen ist und Potenzial für eine hervorragende mediale Verbreitung hat. Die Jury berücksichtigt bei ihrer Entscheidung sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Energie hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE übernommen.

Bild
ABWATAR –Wärmetauscher zur Nutzung von Abwasser als Wärme- & Kältequelle
Kopf Anlagenbau
5%

Bild
Batteriepark zur technischen und wirtschaftlichen Integration von Wind- und Sonnenstrom
Younicos AG
24%

Bild
Eigenstrom: Meine persönliche Energiewende mit SolarWorld.
SolarWorld AG
6%

Bild
Olivenkerne als Heizölersatz
KWB Kraft und Wärme aus Biomasse
8%

Bild
Polarstern - Mit Energie die Welt verändern
Polarstern
11%

Bild
ReeVOLT! Stromspeicher
WEMAG AG
21%

Bild
SOLARTE - Die neue Art der Photovoltaik
BELECTRIC OPV
16%

Bild
Sonnenkraft für Sensorknoten
Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme, IMS
2%

Bild
Stromerzeugung aus Abwärme mittels eines neuartigen ORC-Kolben- motors
DeVeTec
4%

Bild
Textiler Latentwärme- speicher
STS Textiles & Co. KG
3%




Automobilität

Gesucht werden technologische Innovationen (z. B. zur Gewichtseinsparung, Verbrauchsoptimierung, Lebenszyklus-verlängerung, Produktion, Materialien), umweltfreundliche Mobilitätskonzepte und Mobilitätsdienstleistungen. Entscheidend für die Preisvergabe sind die Kriterien, welchen Beitrag die Idee zur Schonung der Umwelt leistet, welchen Innovationsgrad die Idee leistet und ob die Idee ein guter Botschafter für mehr Umweltfreundlichkeit im Bereich Mobilität darstellt. Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.

Die Patenschaft für die Kategorie Automobilität hat der VDA, Verband der Automobilindustrie e. V. und der ADAC, Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V., übernommen.

Bild
Autos teilen - Von Mensch zu Mensch
Autonetzer
14%

Bild
clickApoint.com - organisiert die Mobilität von Mensch und Gütern weltweit
GPSoverIP
19%

Bild
Das Umwelt-Programm von Volkswagen Financial Services und vom NABU
Volkswagen Financial Services AG
3%

Bild
Der neue Volkswagen e-up!
Volkswagen AG
12%

Bild
E-FORCE – Der Bessere Lastwagen
E-FORCE ONE AG
4%

Bild
Elektromobilität im Taxenbetrieb
prima clima mobil
7%

Bild
Hiab-Multilift *Pro Future™* Container-Wechselgeräte
Cargotec Germany
3%

Bild
MAN Truck & Bus: Hydrostatisch Regeneratives Bremssystem als Abfall- sammel-LKW
MAN Truck and Bus
6%

Bild
PlugSurfing
PlugSurfing
2%

Bild
RUBIN - Aufbruch zur Industrialisierung von Naturkautschuk aus Löwenzahn
Continental Reifen Deutschland
30%




Bauen & Wohnen

Adressiert wird sowohl der Industrie- als auch der Privatbereich. Beispiele sind innovative Materialien und Bauverfahren, Architekturkonzepte, Haustechnik und Inneneinrichtungen bis hin zu Fragen der Sanierung bzw. einem ökologischen Abriss. Entscheidende Kriterien für die Preisvergabe sind, welchen Beitrag das Projekt zur Schonung der Umwelt leistet, ob Funktion und Ästhetik passen und die Wohnqualität gesteigert wird. Ebenso relevant für die Preisvergabe ist das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse, ob der Beitrag medial gut verwertbar ist und ob er sich als Leuchtturmprojekt eignet.

Die Patenschaft für die Kategorie Bauen & Wohnen hat der WWF übernommen.

Bild
Balkonbienen - ein urbanes Zuhause für Bienenvölker
Balkonbienen
21%

Bild
Carbon Concrete Composite (C3)
TU Dresden, Institut für Massivbau
4%

Bild
Das PolluSan-System ist ein pflanzenunter- stütztes Raumluftreini- gungssystem
Green Innovation Systems
6%

Bild
ECOLIFE® - Das Umweltfenster
Kaiteya
22%

Bild
Energieautarkes Wohnhaus
BMMH.de
6%

Bild
Hausladestation für Elektrofahrzeuge
Etrel d.o.o.
4%

Bild
Möbelserie GRÜNElinie
Stegmann & Co.KG
15%

Bild
Plangleich zum Straßenbelag
Riedlberger
3%

Bild
Ressourcen- schonendes Cobiax-Leichtbauver- fahren für Betondecken
Cobiax Technologies
13%

Bild
SolarSwing: Reflektierende, transparente Jalousien um Gebäude kühl und hell zu halten
SolarSwing
4%






Get Adobe Flash Player


Onlinevoting powerd by